Kurse

 

Wir bieten unsere Kurse in Blöcken zwischen den Schulferien an. Zum Beispiel liegt Block 1 eines Jahres zwischen den Weihnachts- und den Osterferien. Der Unterricht findet einmal pro Woche statt. Probestunden können jeweils in den ersten beiden Stunden eines Blocks vereinbart werden. Termine, Anfangszeiten und Preise zu unseren Kursen finden Sie hier.


Unser Kurssystem folgt einer festen Struktur. Die Kurse bauen sinnvoll aufeinander auf, so dass jedes Kind angemessen gefordert, aber nicht überfordert wird. Für Kinder bis zum Grundschulalter vermitteln wir die tänzerische Früherziehung, mit dem Grundschulalter folgen die Jazz Dance Kurse. Im Vordergrund steht immer der warmherzige und kindgerechte Unterricht.


Tänzerische Früherziehung


Komm, tanz mit mir (ab dreieinhalb Jahren)
Angeregt durch Tanzgeschichten und -spiele lernen die Kinder die Bewegungsgrundformen. Sie erforschen die Tanzwelt und erleben die natürliche Freude am Tanzen. Diese tänzerische Früherziehung fördert ihre Kreativität altersgerecht. Eltern sind während des Kurses nicht anwesend.


Gehüpft wie getanzt (ab viereinhalb Jahren)
In diesem Alter bewegen die Kinder sich differenzierter, deshalb spezifizieren wir unser Programm. Die Kinder lernen neue Bewegungen und verfeinern bereits Bekanntes. Nach einem Aufwärmspiel rückt das gemeinsame Tanzen in den Mittelpunkt. Zu lauter, leiser, wilder oder sanfter Musik üben wir kurze Choreographien ein.

Bereits hier gehört es zur Ausbildung von Taktivo, den Kindern das Tanzen durch die Diagonale zu vermitteln. Sie hüpfen, springen und tanzen von einer Ecke des Raumes in die gegenüberliegende Ecke. So entwickeln sie bereits früh ein Raumgefühl, das später für Bühnenpräsenz und Orientierung in einer Formation eine große Rolle spielt.


Tanz-Weltreise (ab fünfeinhalb Jahren)
Kindlich verspielt, groß und cool, neugierig und wagemutig: In der Tanz-Weltreise holen wir die Kinder mit wechselnden Tanzstilen da ab, wo sie gerade stehen. Angefangen vom Ballett über Tänze aus aller Welt bis zum altersgerechten poppigen Kinderjazz. Unsere Choreographien werden länger und wir legen viel Wert auf das Miteinander. Bei neuen Bewegungsmustern finden die Kinder ihren persönlichen Stil.

Unsere Übungen zur Tanztechnik werden von den Kindern als Spiel empfunden. Die Technik ist uns sehr wichtig, denn egal für welchen Stil das Kind sich später entscheiden wird: Für Sprünge und Drehungen wird es eine gute Haltung, bewegliche Gelenke und kräftige Muskeln benötigen.

Gegen Ende der Stufe Tanz-Weltreise üben wir vor allem Rhythmik und Isolation. Das sind die Elemente, die später im Jazz Dance Unterricht weiter ausgefeilt werden.


Jazz Dance




Jazzies (von sechs bis acht Jahren)
Die Kinder lernen Elemente aus modernen Tanzstilen wie Modern Jazz Dance, Funky Jazz und Hip Hop kennen. Sie trainieren die für den Jazz Dance typischen Isolationen: Nur ein Körperteil bewegt sich, während der übrige Körper still bleibt.

Die Tanztechnik wird weiter ausgefeilt. Die Kinder prägen sich Bewegungsabläufe ein, die sie in der Regel bereits nach wenigen Wochen auswendig ausführen können, ohne bei anderen abzugucken. So ergibt es sich fast von selbst, dass sie zum Ende der Unterrichtsstunde eine kleine Choreographie tanzen.

Dieses altersgerechte Training zu den Hits der Kids vermittelt Spaß und schult die Koordination. Es legt die Basis für die weitere Ausbildung in der Welt des Jazz Dance.


Jazz Hip Hop (ab acht Jahren)
Modern Jazz Dance, Funky Jazz, Street Jazz und Hip Hop. Die Kinder tanzen zu Musik aus den aktuellen Charts. Ein Kurs für alle, die zu den Rhythmen ihrer neuen Lieblingsmusik trainieren wollen. Nach Aufwärmen und Stretching üben wir Schrittfolgen. Zum Ende des Unterrichts tanzen wir eine Choreographie.


"Tic Tacs"
Diese geschlossene Jazz-Formation ist bereits fortgeschritten. Sie nimmt an Wettbewerben teil.


"Fantastic 7"
Auch diese geschlossene Jazz-Formation ist über mehrere Jahre gewachsen und vertritt Taktivo bei Wettbewerben.

 

Ballett (ab ca. 6 Jahren)



Alternativ zu den Jazzies bieten wir wieder Ballett-Tanztraining im Taktivo-Stil an. In Musikauswahl und Tanztechnik mit einem eindeutigen Ballett-Schwerpunkt, wird der Unterricht um Elemente aus dem Modernen Tanz, dem Jazz Dance und aus der Folklore ergänzt. Immer dann, wenn es sinnvoll ist, zur Abwechslung Spaß macht und deshalb pädagogisch wichtig ist.

Eine gesunde, an die individuellen Voraussetzungen angepasste Grundlagentechnik ist bei Taktivo das A und O. Denn wenn diese Grundlage in jungen Jahren stimmt, wird Tanzen so sein, wie es sein soll: leicht und voller Spaß!